© 2017 Stefanie Kleinsorge and Toni Montana Studios

 

Stefanie Kleinsorge übernahm im Juli 2015 die Leitung von Port25 – Raum für Gegenwartskunst in Mannheim. 

Von dort aus agiert als Ausstellungskuratorin, Kunsthistorikerin, Autorin und Verlegerin.

 

AUSSTELLUNGEN

 

2019 // Port25 – Raum für Gegenwartskunst

 

Ana Laibach und Amadeus Certa –

Preisträger des Mannheimer Kunstpreis der Heinrich-Vetter-Stiftung

Wenn Tiger schießen lernen

2018 // Port25 – Raum für Gegenwartskunst

Considering Finland

Kenneth Bamberg, Elina Brotherus, Ilkka Halso, Riitta Ikonen & Karoline Hjorth, Jaakko Kahilaniemi, Tellervo Kalleinen & Oliver Kochta-Kalleinen, Sanna Kannisto, Ville Lenkkeri,

Aurora Reinhard, Anna Reivilä, Mikko Rikala, Iiu Susiraja, Nestori Syrjälä, Pilvi Takala

In Kooperation mit dem Kunstverein Ludwigshafen und dem Finnland-Institut in Deutschland.

Ungeborenen Elefanten ins Maul sehen –

oder von der schönen Anordnung der Dinge

Angelika Arendt, Michael Bacht, Ulrich Bechtold, Daniel T. Braun, Simone Demandt, Benjamin Ditzen, Gisela Kleinlein, Laura Kuch, Gerardo Nolasco Magaña, Nicolas Reinhart, H+T Stegmayer, Caro Suerkemper

Will Sohl – Artists' Books Reloaded

Jörg Baier, Adam Cmiel, Fritz Eicher, Margarete Lindau, Johannes Listewnik, Will Sohl

Die Radiotagebücher und der Hund

Ana Laibach und Felix Wargalla

Philipp Morlock –  out of

Public Possession – Katalog (1)

Valentino Betz und Marvin Schuhmann

über kurz oder lang

Mirko Müller und Jonas Gieske

2017 // Port25 – Raum für Gegenwartskunst

100 < 1000

Hundert unter Tausend

Matthis Bacht, Sylvia Ballhause, Christian Buck,

Margret Eicher, Jeannette Fabis, Barbara Hindahl,

Hubi M., Gisela Kleinlein, Skafte Kuhn, Ana Laibach, Susanne Neiss, Andrea Ostermeyer, Irina Ruppert, Konstantin Voit, Michael Volkmer

Con Torso

Fritz Stier

Schichtungen

Francisco Klinger Carvalho, Jutta Grell, Myriam Holme, Herbert A. Jung, Susanne Lyner

Supercopy – World Copy

Sylvia Ballhause, Daniel T. Braun, Christoph Büchel, Márcio Carvalho, Hadia Gana, Andreas Hachulla, Abdellah Hassak, Guido Münch, Ülkü Süngün, Stephanie Syjuco

Port25 meets B-Seite

Martin Backes, Johannes Bayer & Tobias Gallé, Lars Breuer, Werner Degreif, Juliane Gutschrift, Schirin Kretschmann,

Skafte Kuhn, Ana Laibach, Nika Oblak & Primož Novak, Roland Schappert

Das, was bleibt -

Dieter M. Graf, Marvin Hüttermann und Irina Ruppert

2016 // Port25 – Raum für Gegenwartskunst

Simone Demandt & Margret Eicher

Common Cause

 

Seiichi Furuya

Gravitation 

Timelines

Siegfried Anzinger, Collaboration_Patrycja German / Holger Endres, Claudia Desgranges, Peter Dreher, Byung Chul Kim, Karin Hoerler, Herlinde Koelbl, Jürgen Krause, Ae Hee Lee, Pia Linz, Oscar Muñoz, Jens Risch, Jan Schmidt, Claus Stolz, Konstantin Voit

 

Barbara Hindahl & Bernhard Sandfort 

Preisträger der Heinrich-Vetter-Stiftung 2016

Formschau

 UNCOVER  - Designpreis 2016

Geh doch einfach weiter... 

Andrea Esswein, Hubi M, 

Wolfgang Sautermeister, Hanna Woll

Deltabeben. Regionale 2016

Geckeis & Walz, Janet Grau, Benjamin Jantzen, Sven Paustian, Schmott, Vicky Stratidou, superart.tv, Julia Wenz

2015 // Port25 – Raum für Gegenwartskunst

Jeannette Fabis & Barbara Hindahl

drawing.boring.boing 

Schönheit des Alltäglichen

Alfred Packer Company, Max Kosoric, Florian Slotawa,
Ulrich Strothjohann

 

2014 // Heidelberger Kunstverein

Fremd bin ich eingezogen... 

Ole Aselmann, Guy Ben-Ner, Lukas Birk, Com+Com,
EVA & ADELE, Alexandros Georgiou, Jürgen Krause,
Minus Delta t, Antje Schiffers, HA Schult

 

Christoph Bangert

War Porn

Joscha Steffens

Ghost Warrior 

 

MITGLIEDSCHAFTEN

 

DGPh – Deutsche Gesellschaft für Photographie

Kulturpolitische Gesellschaft e.V.

supPORTer e.V. – Geschäftsführerin

 

 

 

Seit der Fertigstellung des vom Stuttgarter Architekturbüro Hartwig Schneider entworfenen Neubaus in der Hafenstraße 25-27 im Juli 2015 erweitert Port25 - Raum für Gegenwartskunst die Palette an Wirkungsstätten für Akteure der bildenden Kunst in Mannheim. Der Betrieb eines Galerie- und Ausstellungsraumes für Gegenwartskunst mit der Mission die bildende Kunst in der Metropolregion Rhein-Neckar zu pflegen, neue Zielgruppen zu erreichen und die

Künstler der Region lokal, national und international zu positionieren, hat im Fall von Port25 insofern Modellcharakter, als der Galeriebetrieb als öffentlicher Auftrag mit Stefanie Kleinsorge an eine Privatunternehmerin vergeben wurde. Sechs Ausstellungen pro Jahr, die jeweils zwei oder mehr künstlerische Positionen präsentieren und zur Diskussion stellen werden durch Führungen, Vorträge und Workshops ergänzt. 

 

www.port25-mannheim.de

 

Durch die Verlagsgründung wird die Möglichkeit geschaffen, die im Rahmen der verkaufsfördernden Maßnahmen von Port25 – Raum für Gegenwartskunst entstehenden Publikationen in angemessenem Rahmen zu präsentieren und zu bewerben und so den ausstellenden Künstlern die Möglichkeit zu geben, ihr Werk über die Präsenz in der Ausstellung hinaus, dauerhaft der kunstwissenschaftlichen Forschung, der Kritiker- und Kuratorenszene und einzelnen Interessenten zur Verfügung zu stellen.

 

 

 

 

Jeannette Fabis & Barbara Hindahl

drawing boring boing

 

Unter dem Titel „drawing boring boing“ werden virtuose, mit hohem zeitlichem Aufwand angefertigte Zeichnungen einander gegenübergestellt, in denen sich künstlerisches Kalkül und Zufall, Präzision und Unvollkommenheit verbinden. Die Strukturen aus Furchen und Buntstiftspan in den Zeichnungen von Jeannette Fabis benötigen hochwertiges Papier und das große Format dieser Publikation, um im Druck sichtbar zu bleiben. Erstmals können zudem die sechs fragilen und äußerst feinen, großformatigen Zeichnungen von Barbara Hindahl dokumentiert und so in ihr Oeuvre eingeschrieben werden. Bisherige Versuche scheiterten an mangelndem Platz im Atelier sowie an den finanziellen Möglichkeiten für eine professionelle Foto-Dokumentation. In Verbindung mit Port25 – Raum für Gegenwartskunst ist die Umsetzung dieses Künstlerbuchs ermöglicht worden.

 

48 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen

ISBN: 978-3981779806

Preis: 23,00 €

Bestellen:

 

 

DELTABEBEN - Regionale 2016

 

Bereits zum vierten Mal präsentiert die Ausstellung "Deltabeben. Regionale 2016" künstlerische Positionen der Metropolregion Rhein-Neckar. Die Vielfalt des Kulturbetriebs zwischen Heidelberg und Kaiserslautern, Karlsruhe und Mainz wird alle zwei Jahre im Wechsel als Biennale der Region zwischen Ludwigshafen und Mannheim gezeigt. Im Jahr 2016 werden in der Kunsthalle Mannheim, dem Mannheimer Kunstverein und im Port25 - Raum für Gegenwartskunst 26 künstlerische Positionen einen Querschnitt durch völlig unterschiedliche künstlerische Techniken und Tendenzen ziehen: Malerei, Zeichnung, Grafik, Fotografie, Video- und Soundinstallation, Street Art, Skulptur und Rauminstallation sind dabei vertreten. Alle mitwirkenden Künstler sind mit Ihren Arbeiten im ausstellungsbegleitenden Katalog vertreten.

Das Essay "Im Netzwerk des Deltas: Ein vorausschauender Blick auf die 4. Regionale und Mannheim als Kreativ- und Gründerstadt" von Barbara Buchmaier zeigt die Chancen und Perspekti´ven dieser Biennale auf.

 

 

128 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen, Text deutsch

ISBN: 978-3981779813

Preis: 16,50 €

Bestellen: 

 

Ulrich Bechtold

 

Ulrich Bechtold
Der Band gibt erstmals einen Überblick über das bisherige künstlerische Schaffen des Mannheimer Künstlers und Designers.

68 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen, Text: Stefanie Kleinsorge

ISBN: 978-3-9817798-2-0

Preis: 19,00 €

Bestellen: 

 

Mitten im Zwischen


Erschienen im Rahmen des Projekts für Kunst und kulturelle Bildung "Mitten im Zwischen" im Haus am Wehrsteg, Heidelberg. 
 

32 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen, Text deutsch

ISBN: 978-3-9817798-5-1

Preis: 12,00 €

Bestellen: 

 

Gisela Kleinlein - Knotenkopfhäkelmützenträger und andere…

Die Publikation zeigt bildhauerische Arbeiten aus den Jahren 2014 - 2016.

"Gisela Kleinlein bringt hier wie so oft Gegenstände zusammen, die absolut nichts miteinander zu tun haben, und die sich herausgelöst aus ihrem Kontext und befreit von ihrer Funktion, so dann erhoben in den Stand künstlerischen Materials und ausgereiften bildhauerischen Handlungen unterzogen, als neue Existenzform wiederfinden.“, so Natalie de Ligt in ihrem Essay „Dinge?"

 

Die Publikation erscheint anlässlich der Ausstellung im

Marburger Kunstverein vom 10.02. - 30.03.2017

64 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen

und einem Textbeitrag von Natalie de Ligt

ISBN978-3-9817798-4-4

Preis: 10,00 €

Bestellen:

 

Michael Bacht - Bericht: über ein Bildhauerleben

Michael Bacht freischaffender Bildhauer in Heidelberg, berichtet über sein Leben als Kunstschaffender in Anlehnung an Franz Kafkas "Ein Bericht für eine Akademie".

48 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen

ISBN978-3-9817798-7-5

Preis: 12,00 €

Bestellen:

 

Andrea Esswein - LASS UNS SPIELEN!

Diese Publikation erscheint im Rahmen des Projekts LASS UNS SPIELEN - Mannheim Collaborations 2017. Andrea Esswein.

48 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen

ISBN978-3-9817798-8-2

Preis: 12,00 €

Bestellen:

 

Art Ashram IV – Wie wollen wir leben?

Diese Publikation erscheint im Rahmen des Projekts Art Ashram IV

im Haus am Wehrsteg, Heidelberg

44 Seiten

ISBN978-3-947544-01-1

Preis: 12,00 €

Bestellen:

 

Herbert A. Jung - Eine Retrospektive - annährend

Mit Texten von Jacqueline Maltzahn-Redling und Stefanie Kleinsorge

320 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen

ISBN978-3-947544-00-4

Preis: 60,00 €

Bestellen:

 

 
 

Request a free quote - no obligation! 

Fill in the form and I will contact you ASAP

+49 163 3826008

shteka[at]yahoo.de